10. Oktober 2017 Diskussion/Vortrag 500 Jahre Reformation und ihre Bedeutung für MV

Das Leben und Wirken Martin Luthers

Information

Veranstaltungsort

Gemeindezentrum Haus 12
Am Schmarler Bach 1
18106 Rostock

Zeit

10.10.2017, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

In der Reihe „Lust auf Kultur – Kulturbund im Haus 12“ spricht der Theologe Prof. Dr. Heinrich Fink über das Leben und Wirken des Dr. Martin Luther. In seinem Vortrag geht es auch um den Anteil der Mecklenburger und Pommerschen Reformatoren (Slüter, Bugenhagen, Universität und Ausstrahlung der Universität Rostock, Rostocker Druckereien sowie Fürsten) sowie um die Rolle der Rostocker Universität für die skandinavischen Länder.  

Prof. Heinrich Fink, geb. 1935 in, Bessarabien. 1940 Aussiedlung infolge des Hitler-Stalin-Vertrags, nach zwei Jahren in verschiedenen Lagern Ansiedlung in Polen, 1945 Flucht der Familie und Ansiedlung in Brandenburg, Abitur; Studium der Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1960/61 Vikariat in Halle, 1966 Promotion, 1970 Dozent, 1978 Habilitation an der HU, 1979 o. Professor für praktische Theologie, 1990-92 erster frei gewählter Rektor der Humboldt-Universität, 1992 wegen Stasi-Vorwürfen fristlos entlassen, von 1998-2002 Abgeordneter des deutschen Bundestages (parteilos auf der Liste der PDS), seit 2003 mehrere Jahre Vorsitzender, jetzt Ehrenvorsitzender der  Vereinigung  der  Verfolgten des  Naziregimes  – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN- BdA e.V.)

Standort