20. April 2018 Buchvorstellung Michael Rom − will nicht zu den großohrigen Elefanten

Film- und Gesprächsreihe „Punkrock, Pop und Politik“

Information

Veranstaltungsort

Kino Boizenburg
Reichenstrasse 19
19258 Boizenburg/Elbe

Zeit

20.04.2018, 20:30 - 22:30 Uhr

Themenbereiche

Kultur / Medien

Zugeordnete Dateien

Der Schauspieler Wolfgang Grossmann stellt sein jüngst im Berliner Verlag Vorwerk 8 erschienenes Buch „Michael Rom − will nicht zu den großohrigen Elefanten“ vor, welches das Leben und Werk des Dichters Michael Rom in den Blickpunkt stellt. Rom war, ebenso wie Grossmann, Mitglied der legendären ostdeutschen Art-Punk-Band ZWITSCHERMASCHINE, die im Umfeld der Dresdner Hochschule für bildende Künste entstand. Er gehörte auch zur Ostberliner Literaturszene im Prenzlauer Berg und wurde 1991 in Berlin unter bis heute ungeklärten Umständen ermordet. Die von Wolfgang Grossmann vorgestellten Gedichte und Texte von Michael Rom werden ergänzt durch den 1982 gedrehten DEFA-Dokfilm EINMAL IN DER WOCHE SCHREIN von Günter Jordan. Moderation: Ulrich Grunert
Eine Veranstaltungsreihe des Kino Boizenburg und der Rosa-Luxemburg-Stiftung MV e.v. in Kooperation mit dem SCHALLMagazin

Buch-Präsentation mit Musik, Film & Gespräch

Film- und Gesprächsreihe „Punkrock, Pop und Politik“

Standort