Geht's noch?!

Diese Videoproduktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern (RLS MV) und dem Bund Deutscher Pfadfinder/innen Mecklenburg-Vorpommern (BDP MV)

Sprecher/in: Katharina Schlaack (RLS MV) und Kay Nadolny (BDP MV)

Migration

Migration gibt es seit es Menschen gibt! Alle Menschen wollen ein gutes Leben, einige müssen dafür ihre Heimat verlassen. Die wesentlichen Ursachen sind Kriege, Bürgerkriege, Armut, Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung und politische Unterdrückung. Flüchtende riskieren ihr Leben, viele sterben auf der Flucht. Das Thema begegnet uns überall, zu Hause am Essenstisch, auf dem Fußballplatz, in der Schule, auf Arbeit, im Bus, beim Einkaufen und auf Ämtern. Fast ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland hat einen sogenannten 'Migrationshintergrund' Was machen jene Menschen aus so vielen Ländern in Deutschland? Was bringt Menschen dazu, ihre Heimat für immer zu verlassen? Was passiert mit unserer Gesellschaft und was kann man tun, damit in Zukunft ein gutes Leben aller überall möglich wird? Im Video diskutieren wir das Thema Migration und schauen uns Ursachen und Auswirkungen an. Wir gehen auf die Situation in Mecklenburg-Vorpommern ein und was geschehen muss, damit Menschen nicht mehr flüchten müssen.

Kreuzfahrten

Kreuzfahrten

Allein in Rostock legten vor Corona um die 200 Kreuzfahrtschiffe jährlich an. Manchmal bis zu 5 Schiffe gleichzeitig. Immer mehr Touristen nutzen diese bequeme und günstige Reisemöglichkeit. Leider ist diese Art des Reisens schlecht für die Umwelt. Die Schiffe verpesten aufgrund der Abgase durch Schweröl die Luft in den Küstenorten, von denen Menschen und Tiere krank werden. Hinzu kommen katastrophale Arbeitsbedingungen für die Mehrzahl der Crew-Mitglieder. Wir schauen genau hin und diskutieren das Für und Wider von Kreuzfahrten.

Steuern

Steuern sind für viele ein Horror. Wir gucken auf unseren Lohnzettel, auf den Kassenzettel und erleben im Alltag eine Menge weiterer Gebühren, Abgaben und Steuern. In der Regel steigen die Steuern und die Leute sorgen sich, ob noch genug übrig bleibt fürs Leben. Steuern sind die Haupteinnahmequelle unserer Gesellschaften. Denkt man zum Beispiel an: Straßen, Schienen, Brücken, Geh- und Radwege, Kindergärten, Schulen, Universitäten, Parlamente, Wahlen, Gerichte, Polizei, Armee, Nahverkehr, Müllabfuhr, Energieversorgung, Öffentlichen Rundfunk, Rente, Kindergeld, Wohngeld, Kurzarbeitsgeld, Arbeitslosengeld, Bafög, Krankenhäuser, Naturschutzgebiete, Schwimmhallen, Bibliotheken, Museen, Theater, Parks, Spiel- und Sportplätze, Straßenlampen, Verkehrsschilder, Ampeln usw. Dann ist das alles nur möglich durch Steuern, Abgaben und Gebühren. In Demokratien werden Parlamente gewählt die entscheiden, wie hoch die Steuern sind, wer sie bezahlt und was damit gemacht wird. Wir diskutieren im Video das Thema Steuern und überlegen ob Steuern auch in einer sozialen und ökologischen Zukunft ihren Platz haben.

Was will die "Zero Covid"-Kampagne?

Heute unterhalten wir uns über die Kampagne ZeroCovid. Die Covid19-Pandemie hat unser Leben seit mehr als einem Jahr im Griff. In Europa und auch Deutschland hat man sich entschieden, in viel höherem Maße auf die Interessen der Wirtschaft als auf die Gesundheit der Bevölkerung zu achten. Viele Gesundheitswesen der EU-Staaten kommen an ihre Grenzen. Bevor die Menschen massenhaft nicht mehr in Krankenhäusern behandelt werden können, gibt es mehr oder weniger strenge Lockdowns. Zum Beispiel werden Schulen geschlossen, aber Personen in Großraumbüros stecken sich unvermindert an. Während es in vielen Ländern Europas Ausgangssperren gab und gibt, ist ein Großteil der Wirtschaft davon ausgenommen. Es wird produziert, egal wie nebensächlich das Produkt auch sein mag. Das hat zur Folge, dass in Europa fast 1 Million Menschen gestorben sind, viele davon vermeidbar. Immer noch fehlt es an Impfstoffen und Tests. Europa sollte eine Zero-Covid-Strategie verfolgen! Bei dieser Vorgehensweise würde nach einem radikalen Lockdown alles wieder geöffnet werden können und man hätte dann mit einem guten Test- und Impfkonzept die Covid19-Fälle im Griff. Andere Länder wie Australien, China und Neuseeland sind sehr erfolgreich mit ihrer Zero-Covid-Politik. Wir erklären im Video diese Zero-Covid-Strategie, diskutieren ihre Pros und Kontras und ob das ein Weg zur Beendigung der Pandemie ist.

Impfen

In diesem Video sprechen wir über das Thema Impfen. Ein Pieks und man wird nicht krank. Dieses erstaunlich einfache Verfahren hat Millionen und Abermillionen Erkrankungen verhindert. Wir klären, was das eigentlich ist und reden über die Geschichte des Impfens. Es geht um Wirkung und Nebenwirkungen und wie eine solidarische Gesellschaft zum Impfen stehen kann.

Armutsviertel

Kay und Katharina unterhalten sich über Armutsviertel. Obwohl unsere Gesellschaften immer reicher werden, entstehen immer mehr Wohngebiete, in denen sich die Armut häuft. Geballte Armut zerstört Lebenschancen. Wer dort aufwächst, hat es mit Problemen zu tun, die andere Menschen nicht haben. Ein Leben in Armutsvierteln ist schwerer, schließt Menschen aus und führt zu vermeidbarem Leid. Armutsviertel können überwunden werden. Nötig sind höhere Löhne, gute Sozialsysteme und ein gutes Bildungssystem sowie mehr öffentliche Investitionen.

Kurzarbeit

Kay und Katharina unterhalten sich über das Instrument der Kurzarbeit, das in Krisenzeiten eingesetzt wird.

Wie sinnvoll ist der Einsatz von Kurzarbeit?

Und wollen wir das in einer zukünftigen sozialeren Gesellschaft weiterhin nutzen?

BUGA 2025 in Rostock

Kay und Katharina unterhalten sich über die Bundesgartenschau (BUGA), die 2025 in Rostock stattfinden soll.