25. August 2021 Workshop Praxiswerkstatt Liberating Structures

After-Work-Kurs

Information

Veranstaltungsort

Digitaler Workshop
Web- Veranstaltung

Zeit

25.08.2021, 16:00 - 29.09.2021, 19:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Politische Weiterbildung

Zugeordnete Dateien

Wir erleben aktuell Veränderungen, die von vielen schon aktiv mitgestaltet werden und bei noch mehreren den Wunsch stärker Einfluss nehmen zu können beflügeln. Realitäten und deren Wahrnehmung bewegen sich jedoch immer weiter auseinander, wir müssen mit immer weniger Eindeutigkeit auskommen.
Auf der Suche nach Wegen dennoch gemeinsam zu handeln, sind gemeinsame Aushandlungsprozesse ins Blickfeld gerückt. Räume, in denen jede Stimme gehört und als notwendiger Teil der Lösung ernst genommen werden. Räume dieser Art setzen eine Haltung voraus, die Unterschiedlichkeit als notwendigen Teil der Lösung versteht und Angriffe auf Unterschiedlichkeit klar zurückweist.
Auf Basis dieser Haltung sind die Liberating Structures eine unschätzbare Sammlung von Instrumenten, Methoden und Arbeitsformen für den Alltag in Gruppen aller Art. Sie bieten eine durchdachte Struktur für die gemeinsame Bearbeitung unterschiedlicher Fragen an – sei es die Abwägung von Risiken, die Klärung von Bedürfnissen, eine schnelle Abstimmung nächster Schritte oder die Verständigung über Prioritäten.
Liberating Structures sichern eine durchgehende Beteiligung aller, lenken den Fokus auf ein konkretes Ergebnis und sind ohne umfangreiches Vorwissen anwendbar.

Die Liberating Structures nützen euch,
• wenn ihr Teil einer Gruppe oder Organisation seid oder Gruppen begleitet, die sich gesellschaftlicher Veränderung oder anderen Fragen widmen – in Kita, Stadtteil oder größeren Feldern,
• wenn ihr thematisch aber auch im Miteinander Komplexität und Unterschiedlichkeit willkommen heißen wollt,
• wenn ihr konkrete Ergebnisse und klare Vereinbarungen schätzt,
• wenn ihr euch gemeinsame Verantwortung für Gruppenprozesse wünscht,
• wenn ihr in die Suche nach Strategien, Visionen, Werten alle einbinden wollt,
• wenn ihr neuen und ungewöhnlichen Perspektiven auf eure Themen sucht,
• wenn ihr ressourcenschonenden Arbeitsweisen schätzt,
• wenn ihr partizipative Lösung für die Zusammenarbeit in großen Gruppen braucht.

An 6 aufeinanderfolgenden Terminen macht ihr unmittelbare Erfahrungen in der Anwendung der Liberating Structures, d.h. (fast) jeder Schritt in den einzelnen Workshops wird in Form einer Struktur umgesetzt. Die Liberating Structures sind so aufbereitet, dass ihr sie unmittelbar mit in eure Alltage nehmen und gemeinsam praktizieren könnt.
Das konkrete Programm der einzelnen Einheiten orientiert sich ab dem 2. Termin an aktuellen Fragen der Teilnehmenden.

Termine:

…. jeweils von 16-19 Uhr, erster Termin 14-19 Uhr

Format:

Online-Workshop, Abschluss in Präsenzform (Ort: Peter-Weiss-Haus Rostock)

Teilnahme:

Bitte meldet euch per mail  mv@rosalux.org bis Freitag den 13. August an. Die Plätze sind begrenzt!

Referentin:

Britta Loschke (Supervisorin,Werkstatt systemische Strukturaufstellung, Kommunikationstrainerin, Systemische Beraterin, Großgruppenmoderation, Chasonsängerin, lebt in Berlin)

Inhalt:

1. Termin: 25.08.
• Einstieg
• Hintergrund der Liberating Structures (Intention der Entwickler*innen, Prinzipen, Bauprinzip der einzelnen Strukturen) Erleben und Reflektieren von 3-4 Strukturen)
• machtkritische / intersektionale Perspektive als Basis von gemeinsamen Prozessen
• gemeinsamer Ausblick auf die nächste Einheit

2. - 5. Termin: 01.09./ 08.09./ 15.09./22.09.
• Praxisreflexion - Gelingen und Hürden beim Anwenden im eigenen Kontext, was sind aktuelle Themen?
• Erleben und Reflektieren von 5-6 Strukturen

6. Termin: 29.09. oder 27.10.
• Resümee
• Anker im Alltag setzen
• Wo kommen die noch offenen Fragen unter?
•  In Kontakt bleiben in dieser Runde?

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: (0)381 4900450