8. November 2020 Lesung/Gespräch Michael Rom

Will nicht zu den großohrigen Elefanten

Information

Veranstaltungsort

Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus Schwerin
Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

Zeit

08.11.2020, 16:00 - 17:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte

Zugeordnete Dateien

Nach jahrelanger Recherche veröffentlicht Herausgeber Wolfgang Grossmann das Buch „will nicht zu den großohrigen elefanten“ mit Texten seines 1991 ermordeten Freundes Michael Rom, Sänger und Lyriker der DDR-Punkband Zwitschermaschine.

Rom gehörte der in den 1980er-Jahren in Dresden ansässigen Künstler- und Literaturszene an, beteiligte sich an der von Franz Fühmann initiierten Akademie-Anthologie, einer Text-Sammlung von 30 Autoren, die in der DDR nicht erscheinen durfte. Roms literarischer Nachlass galt als verschollen, wurde wiederentdeckt und hat uns heute viel zu sagen.  

Wolfgang Grossmann, geboren 1953, lebt in Berlin, ist ein deutscher Schauspieler, Musiker, Journalist und Fotograf. Von 1979 bis zur Auflösung 1983 war er Schlagzeuger der Band Zwitschermaschine. Er ist Absolvent der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, arbeitet in Film und Bühne, u.a. für Dominik Graf, Friedemann Fromm, Roman Polański und Dieter Wedel.

Moderation: Ulrich Grunert

Standort

Kontakt

Katharina Schlaack

Regionalbüroleiterin Mecklenburg-Vorpommern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: +49 381 4900450