11. September 2021 Konzert Anna Seghers in Mexiko oder Anna mit der Kordel

Konzert und Lesung

Information

Veranstaltungsort

Campus Am Ziegelsee
Foyer des Campus der SWS im Campus am Ziegelsee
Speicherstr. 1
19055 Schwerin

Zeit

11.09.2021, 15:30 - 17:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Anna Seghers in Mexiko oder Anna mit der Kordel
Konzept/Organisation/Erzählerin: Liane Römer/ Musik: Dr. Eckart Möbius, Anne-Christin, Stefan Möbius/ Sprecher: Helmut Kiesewetter, Hans-Wolfgang Römer

„Anna Seghers in Mexiko oder Anna mit der Kordel“
Literarisch-musikalische Veranstaltung im Campus am Ziegelsee

Was für eine wunderbare Erzählerin war die Anna mit der Kordel, die Anna Seghers! Volker Weidermann hat sie in seinem Buch „Brennendes Licht“ für uns wachgeküsst. Für ihn war ihre literarische Qualität wichtig, nicht ihre Funktion als Präsidentin des Schriftstellerverbandes der DDR. Die Freunde des Schweriner LISTA (Literatur-Stammtisch) werfen einen Blick auf ihre Romane und Erzählungen, die meisterhaft sind und im Exil in Frankreich und Mexiko entstanden. Eine Gruppe von Literatur- und Musikenthusiasten hat sich mit dem Werk, dem Leben und der Zeit von Anna Seghers genauer befasst, hat ihre Werke mit ihrem Schaffensweg verbunden, daraus eine Konzert-Lesung erarbeitet, die nicht nur den Kennern der Schriftstellerin interessante Einblicke gewähren dürfte. Wir haben die sprachliche Kraft ihrer Texte wiederentdeckt. Sie war wohl eine der verschwiegensten Schriftstellerinnen, die wir kennen. Anna Seghers hatte immer verkündet; was zähle, sei das Werk, nicht die Person. Ihr noch lebender Sohn Peter hat in seinem Buch „Jenseits des Stroms“ einiges aus dem Privatleben verraten. In der literarisch-musikalischen Veranstaltung geht es nicht um ihre offiziellen Funktionen in der DDR, sondern um die bedeutende deutsche Erzählerin, vor der sich trotz heftiger Kontroversen v.a. in Verbindung mit dem Janka-Prozess 1957, Literaturexperten aus Ost und West verneigen. Marcel Reich-Ranicki gehörte dazu. In seinem Buch „Lauter schwierige Patienten“ schätzt er die Werke der Anna Seghers, die sie im Exil geschrieben hat. Wir teilen seine Begeisterung über ihre Erzählkunst in „Das siebte Kreuz“, „Ausflug der toten Mädchen“, „Das wirkliche Blau“ oder „Transit“.
Es ist einfach Zeit, einen neuen Blick auf diese herausragende Schriftstellerin zu werfen. Wir Ost-Leser*in haben sie vielleicht zu viel als Kommunistin um die Ohren gehauen bekommen. Wenn wir sie neu lesen, erholen wir uns wieder davon. In unseren Darbietungen versuchen wir, den Werken dieser großen Schriftstellerin den gebührenden Platz einzuräumen. Zur Veranstaltung im Campus am Ziegelsee laden wir ganz herzlich ein:                              

Tickets im Vorverkauf im Campus-Büro, Restkarten am Einlass                                  

Campus-Büro, Ziegelseestr. 1, Tel. 0385/20888-0, Mo-Do 8-16 Uhr, Fr 8-14 Uhr

Die Veranstaltung des Schweriner Literaturclub und Literatur-Stammtisch wird von der RLS MV unterstützt und wird im Rahmen der aktuell geltenden Coronaregeln durchgeführt.

Standort

Kontakt

RLS MV